Mobil ohne Auto am 20. Sept. 2015

Das Interesse der Besucher für unseren Wettbewerb der Geschwindigkeitsmessung war sehr groß. Die Stadt Nürtingen stellte uns dazu ja die Messanlage zur Verfügung. Ca. 60 offizielle Teilnehmer/Teilnehmerinnen nutzten den angebotenen Wettbewerb, der unter dem Motto stand: "Wer ist schneller als Moritz Bühler vom RSC Nürtingen?" Daneben haben auch Inlinescater des TSuGV Großbettlingen das Angebot angenommen, Longboard fahrer, Tandemradfahrer, selbst ein

Fahrer mit Anhänger und Kind fuhren durch Messung – Familien spaß pur.

Die Wertung der Jugendlichen gewann:
L. Hihn mit 36 km/h, gefolgt von
S. Holder mit 35 km/h und
P. Epple, ebenfalls 35 km/h.

Bei den Erwachsenen haben gewonnen:
Moritz Bühler mit 51 km/h, gefolgt
E. Butz 45 km/h und
K. Rauboldt 42 km/h.

Erstaunlich viele Jugendliche haben das Angebot des RSC Nürtingen angenommen um zu sehen, welche Geschwindigkeit sie erreichen. Jeder Teilnehmer durfte zwei mal fahren. Die ersten drei der Jugendlichen und Erwachsenene erhielten Gewinne bei der Siegerehrung worüber sie sich sehr gefreut haben.

Auf dem Radweg im Tiefenbachtal, leicht ansteigend, war es gar nicht so einfach, sehr hohe Geschwindigkeiten zu erzielen. Auch inlinescater des TsuGV Großbettlingen waren am Start. Viele Jugendliche waren dabei und nutzten das RSC Angebot. Um 15.45 Uhr und 16.00 Uhr wurde mit Spannung das Duell Elektroroller / Rennradfahrer erwartet.

Den Elektroroller emco NOVAX der Stadt werke Nürtingen GmbH steuerte Wolfgang Maier/Leiter Techn. Dienste. Er trat gegen unseren Moritz Bühler an.


Das Bild zeigt Moritz Bühler/RSC und Wolfgang Maier beim Sprint E-Roller gegen Rennrad.

Moritz kurz vor dem Ziel beim Überholvorgang – hier mit ca. 60 km/h und über 1.300 Watt beide Fahrer nahmen eine extrem aerodynamische Haltung ein. Moritz konnte bei beiden Rennen im Windschatten des Elektrorollers kurz vor dem Ziel geschickt ausscheren und so gewinnen.